Show Case

Erhebung und Prognose ÖBB-Terminal Wels

Verfolgungszählung, Bestimmung Verkehrsanteile der einzelnen Verkehrserreger, Prognose 2055

Ausgangslage

Die ÖBB Infrastruktur AG hat uns mit einer verkehrstechnischen Untersuchung des Terminals Wels beauftragt. Es wurden mittels einer 12 Stunden Verfolgungszählung alle Verkehrsbeziehungen in dem zu untersuchenden Verkehrsbezirken erfasst.

Resultat

Ergebnis der Untersuchung ist die Erstellung ein EDV gestütztes Verkehrsmodell, dass die erfassten Verkehrsströme und -mengen abbildet und für zukünftige Prognosen und Variantenuntersuchungen herangezogen werden kann.

Projektrahmen

Verkehrserhebung
Verfolgungszählung
EDV gestütztes Verkehrsmodell

 

Projektbeschreibung

Die Rail Cargo beabsichtigt einen Ausbau des Terminals Wels, was eine Anpassung der öffentlichen Verkehrsanlage im Umfeld nach sich zieht. Ziel der Verkehrserhebung ist, die Verkehrsströme im Untersuchungsgebiet genau zu erheben. Dies ist entscheidend um künftig mögliche Auswirkungen einer Planung auf die Verlagerung von Verkehrsströmen abschätzen  und eine genaue Belastungsprognose für die Infrastruktur und damit eine präzise Festlegung der Fahrbahnaufbauten berechnen zu können.

Verkehrserhebung

Die Verkehrserhebung wurde im Oktober 2019 durchgeführt. Insgesamt wurden 11 Zählstellen eingerichet und alle Verkehrsbeziehungen über einen Zeitraum von 12 Stunden dokumentiert.

Projektphasen

1

Konzeption

Das zu untersuchende Gebiet wurde in 10 Verkehrsbezirke eingeteilt und die notwendigen Zählstellen festgelegt.

Darüberhinaus wurden die notwendigen Zählunterlagen vorbereitet und das Personal auf die zählung vorbereitet.

2

Erhebung

Die Erhebung der Verkehrsströme erfolgte im Rahmen einer sogenannten Verfolgungszählung. Mit dieser Methode ist es möglich im Zuge der Auswertung die Verkehrsbeziehungen der einzelnen Bezirke im Untersuchungsbiet abzubilden. Ergebnis ist eine 10*10-Matrix, in der die einzelnen Ströme für einen durchschnittlichen Werktag genau angegeben werden.

3

Verkehrsmodell

Die erstellte Matrix dient als Grundlage für die Erstellung eines EDV gestützten Verkehrsmodelles. Dies ist entscheidend um künftig mögliche Auswirkungen einer Planung auf die Verlagerung von Verkehrsströmen abschätzen  und eine genaue Belastungsprognose für die Infrastruktur und damit eine präzise Festlegung der Fahrbahnaufbauten berechnen zu können.

Jetzt schnell und einfach ein Angebot anfordern

Diese Website nutzt Cookies um Ihnen die besten Nutzungsbedingungen bieten zu können.
ok
mehr erfahren